Immer wieder unseriöse Berichterstattung zum Thema Cannabis in der Medizin

Vor kurzem erschien in einer grossen Deutschschweizer Sonntagszeitung ein Artikel mit dem Titel «Cannabis hilft nicht bei psychischen Leiden». Der Artikel bezieht sich auf Auswertungen australischer Forscher, die bestehende Studien von 1980 bis 2018 analysiert und ausgewertet haben. Liest man den Artikel durch, bleibt ein negativer Eindruck zurück. Die Resultate seien ernüchternd. Es gäbe bisher keine Hinweise, dass medizinisches Cannabis bei psychischen Erkrankungen hilft. Weder bei Depressionen, Angststörungen, posttraumatischen Belastungsstörungen, ADHS noch Psychosen hat sich ein positiver Effekt nachweisen lassen, steht darin geschrieben. Das liess uns aufhorchen.

Quelle: Medcan, 2019

Medical Cannabis Bike Tour

Day 3: Emmersdorf – Vienna. Distance: 132km
It is the final day of the bike tour and this is the home run … all the way to Vienna. Leaving Emmersdorf we ride along the river passing the vineyards that this part of the region is famous for. Despite the aches and pains, expectations are high and spirits are even higher… This tour began with the weather of nightmares, and finishes with the weather of dreams! Perfect cycling conditions today.

Quelle: Medical Cannabis Bike Tour, 2017

„Ohne Cannabis fehlt mir Lebensqualität“

Berlin – Der Lieferengpass mit Medizinalhanf ist insbesondere für Patienten kritisch, die wochenlang auf die Blüten warten und gleichzeitig aufgrund einer Therapieresistenz keine anderen Arzneimittel nehmen können. So ist es auch im Fall von Rüdiger Klos-Neumann, der als chronischer Schmerzpatient auf Cannabis angewiesen ist und seit einer Woche vergeblich auf sein Medikament wartet.

Quelle: Apotheke adhoc, 2017