Leafly.de Patientenakte: Kersten, 49, Clusterkopfschmerz, NRW

Clusterkopfschmerz – das sind stärkste Schmerz-Attacken, die die Betroffenen förmlich umhauen. Kersten leidet seit 20 Jahren an dieser Krankheit, die inzwischen chronisch geworden ist. 10 Jahre lang nahm der Mann aus Nordrhein-Westfalen Opiate. Cannabis als Medizin hat mehr erreicht, als alle Medikamente davor: Kersten leidet jetzt deutlich seltener unter Kopfschmerzen. Darüber hinaus kommt er mit seiner Erkrankung besser zurecht und kann sein Leben wieder gestalten.

Quelle: Leafly, 2019

„Diese Kopfschmerzen sind eine Folter“

Seit 25 Jahren wird Rüdiger Klos-Neumann (45) aus Bergkamen von den sogenannten Clusterkopfschmerzen geplagt. „Viele kennen das unter dem Begriff Selbstmordkopfschmerz. Diese bis heute unheilbare Erkrankung führt bei 55 Prozent der betroffenen Patienten zum Suizid“, erklärt er.

Quelle: Stadtspiegel Kamen, 2019