Italien erlaubt den Anbau von Cannabis zu Hause

In Italien ist der Anbau von Cannabis nicht mehr verboten, wenn es sich um eine “minimale Menge zum persönlichen Gebrauch” handelt. Wer es zu Hause pflanzt, könne strafrechtlich nicht verfolgt werden, wenn aus der geringen Menge klar hervorgehe, dass die Produktion dem “persönlichen Konsum” diene, urteilte das Oberste Gericht in Rom laut Medienangaben.

Quelle: Wiener Zeitung, 2019

Britische Kranke zeigen sich selbst an

In Großbritannien erhielt seit dem Start des Programms für therapeutisches Cannabis nur ein Bruchteil der PatientInnen ärztliche Rezepte. Da das legale Cannabis für die meisten wegen seines hohen Preises keine Option darstellt, wählten viele den häuslichen Anbau. Um ihre Plantagen vor einer Beschlagnahmung durch die Polizei zu schützen, kamen einige PatientInnen dem zuvor und zeigten an, dass sie aus medizinischen Gründen für sich selbst anbauen.

Hände weg von den Plantagen!

Quelle: Medijuana, 2019