Rezepte mit Geschmack und einer Prise Cannabis

Achtung Sicherheitshinweise, bei der oralen Einnahme von cannabishaltigen Lebensmitteln und Getränken, ist die Wirkung um bis zu 10 x stärker, als wenn mein das enthaltende Cannabis rauchen würde.

01. Beginne mit einer kleinen Portion und esse oder trinke diese langsam!
02. Um nicht zu dehydrieren, trinke unbedingt ausreichend viel Wasser!
03. Versuche nicht möglichst „High“ zu werden. Es ist kein Wettbewerb!
04. Die Wirkung von cannafizierten Lebensmittel & Getränken sollte nicht auf leerem Magen eingenommen werden!
05. Keine cannafizierten Lebensmittel mit anderen Medikamenten mischen!
06. Nehme jeweils eine kleine Menge zu dir und warte zwischen den einzelnen Portionen mindestens eine Stunde!
07. Erst eine Grundlage im Magen schaffen und etwas „vernünftiges“ essen, bevor man cannabishaltige Lebensmittel probiert!
08. Denke immer daran, dass das Essen von cannabishaltigen Lebensmitteln & Getränken viel stärker ist als das Rauchen!!!
09. Man sollte sich bewusst sein, dass es bis zu einer Stunde dauern kann, bis die cannabishaltigen Lebensmittel ihre Wirkung entfalten!!!
10. Wenn man sich ängstlich fühlt, sollte man ruhig bleiben. Niemand hat sich jemals überdosiert und ist an Cannabis verstorben. Bei eventuellem Unwohlsein, kann Vitamin C z.B. in Form von Orangensaft und oder zuckerhaltige Lebensmittel & Getränke hilfreich sein.

Bei Fragen zu Risiken und Nebenwirkungen, wenden Sie sich an ihren Apotheker und oder Arzt, wenn sie denn jemanden finden der Erfahrung mit der Behandlung von Cannabinoiden hat. 

Die dargestellten Informationen dienen unterhaltenden sowie Zwecken der Aufklärung und Prävention über die Verwendung von Cannabis als Medizin in einer ärztlich betreuten Therapie. In diesen Videos wird Cannabis aus der Apotheke zur medizinischen Verwendung eingenommen, um Cluster-Kopfschmerzen erträglicher zu machen. Dazu liegt eine Ausnahmegenehmigung nach § 3 Abs.2 BtMG vor. Es ist die jeweils gültige Rechtslage zu beachten.