Verboten? Erlaubt? Grauzone? Die Ansichten darüber, was in Hanfläden und CBD-Shops verkauft werden darf, gehen zwischen den Ladenbetreibern und der Münchner Staatsanwaltschaft weit auseinander. So weit, dass es in diesem Jahr schon zwei groß angelegte Razzien gegeben hat, gegen die einer der Ladenbesitzer sich am Mittwoch auf einer Pressekonferenz des Cannabis Verbandes Bayern (CVB) öffentlich zur Wehr setzen will. Er wisse, was die wahren Beweggründe für die seiner Meinung nach „sinnlosen“ Durchsuchungsaktionen seien, lässt er seinen Pressesprecher raunen.

Quelle: Süddeutsche Zeitung, 2019